Sportschule Bauer & Kroewing

DAN-Prüfung 2009

Dan01.jpg
Dan02.jpg
Dan03.jpg
Dan04.jpg
Dan05.jpg
Dan06.jpg
Dan07.jpg
Dan08.jpg
Dan09.jpg
Dan10.jpg
Dan11.jpg
Dan12.jpg
Dan13.jpg
Dan14.jpg
Dan15.jpg
Dan16.jpg
Dan17.jpg
Dan18.jpg
Dan19.jpg
Dan20.jpg
Dan21.jpg
Dan22.jpg
Dan23.jpg
Dan24.jpg
Dan25.jpg
Dan26.jpg
Dan27.jpg
Dan28.jpg
Dan29.jpg
Dan30.jpg
Dan31.jpg
Dan32.jpg
Dan33.jpg
Dan34.jpg
Dan35.jpg
Dan36.jpg
Dan37.jpg
Dan38.jpg
Dan39.jpg
Dan40.jpg
Dan41.jpg
Dan42.jpg
Dan43.jpg
Dan44.jpg
Dan45.jpg
Dan46.jpg
Dan47.jpg
Dan48.jpg
Dan49.jpg
Dan50.jpg
Dan51.jpg
Dan52.jpg
Dan53.jpg
Dan54.jpg
Dan55.jpg
Dan56.jpg
Dan57.jpg
Dan58.jpg
Dan59.jpg
Dan60.jpg
Dan61.jpg
Dan62.jpg
Dan63.jpg
Dan64.jpg
Dan65.jpg
Dan66.jpg
Dan67.jpg
Dan68.jpg
Dan69.jpg
Dan70.jpg
Dan71.jpg
Dan72.jpg
Dan73.jpg
Dan74.jpg
Dan75.jpg
Dan76.jpg
Dan77.jpg

Am 04.04.09 war es endlich soweit- Mike Hanisch und Max Krjukow traten nach mehrmonatiger Vorbereitung ihre Prüfung zum 1. DAN an. Um gut erholt zur Prüfung zu erscheinen und natürlich auch am Lehrgang vor der Prüfung teilnehmen zu können, machten wir (Ray, Mike, Max, Andreas und Stefan) uns bereits am Tag davor gegen 15 Uhr auf den Weg in das ca. 550 km entfernte Gäufelden. Andreas, der Vati von Max, hatte sich bereit erklärt, uns bequem und vor allem SCHNELL nach Gäufelden zu bringen. Unsere Fahrt konnte durch nichts aufgehalten werden; nicht einmal durch den kleinen süßen Smart, der dachte er könnte sich mit uns anlegen...
Bereits 20:30 Uhr erreichten wir unser Ziel. In einem Ort vor Gäufelden wollten wir die örtliche Wirtschaft ankurbeln und besuchten deshalb eine Pizzeria, in der man, zu Andreas' Schrecken, kein Diesel (hier das Getränk gemeint) kannte.
Nachdem wir ausreichend gesättigt waren, legten wir die restlichen Kilometer bis Gäufelden zurück und bezogen die dort angemieteten Zimmer (es waren genau die Gleichen, wie im letzten Jahr). Nach ein bis zwei weiteren kleinen Erfrischungen machten wir es uns in unseren Betten gemütlich und schöpften Kraft für die folgenden Anstrengungen.

Der Samstagmorgen begann mit einem ausführlichen Frühstück. Nachdem alle ihre Lehrgangs- bzw. Prüfungsgebühr entrichtet hatten konnte es mit dem eigentlichen Lehrgang losgehen. Mike und Max konnten dabei ihre Prüfungstechniken und die zu laufenden Kombinationen noch einmal wiederholen, bevor es dann 15 Uhr mit der Prüfung los ging.

Das Glück spielte mit- Mike und Max bekamen passende Partner zugeteilt. Der erste Schritt zu einer erfolgreichen Prüfung war damit gemacht. Aber auch die weiteren Schritte bewältigten Mike und Max mit Bravour, vor allem die Bruchtests waren große Klasse. Trotz leichterer Verletzungen (Mikes Auge hatte bereits während der Prüfung eine wundersame Farbe und Form angenommen) erhielten beide wohl verdient ihre Urkunde zur bestandenen Prüfung.
Geschafft, aber glücklich, ließen wir den Abend mit dem einen oder anderen Ouzo beim Griechen ausklingen. Feiern muss auch mal sein :-)
Am Sonntagmorgen machten wir uns auf den Weg zurück nach Dresden, um dort die restlichen Stunden des Wochenendes genießen zu können.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei Andreas für seine fahr- und motivationstechnische Unterstützung bedanken und natürlich Mike und Max nochmals zu ihrer bestandenen Prüfung gratulieren!!!